Umwelt- und Wettbewerbsanalyse der deutschen Kurier-, Express-, und Paketbranche (KEP) im Hinblick auf den Einfluss des E-Commerce und Ausblick auf die Branchenentwicklung

  • Die vorliegende Thesis zeigt auf, wie sich die deutsche Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) unter dem Einfluss des bis in die heutige Zeit stark wachsenden E-Commerce verändert hat. Die Entwicklung dieser Branche erstreckt sich vom Brief- und Paketmonopol der Deutschen Bundespost bis hin zur Privatisierung der Deutschen Post AG. Parallel dazu veränderte sich auch die Wirtschaft im Laufe der 90er Jahre durch neue Entwicklungen in der IT-Branche. Seit der letzten Jahrhundertwende hat das Vertriebsmedium Internet kontinuierlich an Relevanz gewonnen, revolutionierte den Warenhandel und digitalisierte viele Branchen des heutigen Einzelhandels. Besondere Auswirkungen hatte der Aufstieg des Internets auf die KEP-Branche. Infolge der Implementierung von Onlineshops und des Rückgangs des lokalen Einzelhandels, stieg das Paketvolumen im letzten Jahrzehnt aufgrund des damit veränderten Kaufverhaltens und der Digitalisierung des gesamten Warenhandels mit weiterhin wachsender Tendenz deutlich an. Im Laufe dieser Thesis soll daher sowohl die heutige KEP-Branche im Rahmen einer Umwelt- und Wettbewerbsanalyse näher untersucht und analysiert werden als auch der Faktor E-Commerce genauer unter die Lupe genommen werden, um die maßgeblichen Entwicklungen und Innovationen aufzuzeigen. Nach einer kurzen Vorstellung der angewandten Analysewerkzeuge werden die Entwicklungen innerhalb der Branche näher betrachtet. Anschließend erfolgt die Umweltanalyse unter Anwendung von Michael Porters Fünf-Kräfte-Modell und einer PESTLE Analyse sowie die Wettbewerbsanalyse, die sich einer Benchmark Analyse bedient. Eine SWOT Analyse soll die Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken der KEP-Branche identifizieren. Abschließend soll eine Prognose Aufschluss über die voraussichtlichen Entwicklungen der Branche, die von vielen externen und internen Faktoren bestimmt wird, sowie des ECommerce geben. Vor allem der große Preisdruck und der Bedarf nach kundenfreundlichen Innovationen sorgt für eine hohe Rivalität innerhalb der Branche. Das E-Commerce agiert dabei als maßgeblicher Wachstumsmotor, der die Branche vor allem durch den enormen Zuwachs im Privatkundenbereich (B2C) weiter antreibt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Julian Heiming
Advisor:Frank Kramer
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Year of first Publication:2015
Release Date:2015/11/26
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Andere/Other