Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Candidate Experience - Quantitative und qualitative Analyse einer Kundenbefragung über den Recruitingprozess bei der ZF Friedrichshafen AG

  • Die nachfolgende Arbeit befasst sich mit den Einflussfaktoren der individuellen Erlebnisse der Bewerber entlang des Personalbeschaffungsverfahrens. Untersucht wird die Forschungsfrage: „Wie kann die Candidate Experience entlang des Recruitingprozesses verbessert werden?“ in Form einer ausgiebige Literaturrecherche und die Durchführung einer Kundenbefragung, gerichtet an bereits erfolgreich eingestellte Personen der ZF Friedrichshafen AG. Im Rahmen dieser Untersuchung wurde eine quantitative und qualitative Analyse durchgeführt. Innerhalb der quantitativen Analyse wurden die Angaben der Bewerber mit der Candidate Experience von ZF in Kreuztabellen in Relation gestellt, um so den Einfluss der jeweiligen Rubriken auf die Ausprägung der Candidate Experience herauszufinden. Bei der Analyse stellte sich heraus, dass besonders die Organisation des Interviews, der Zeitrahmen, indem Kandidaten ein Angebot erhalten und die Kommunikation mit lokalem HR vor dem Start, Einfluss auf die Ausrichtung der Candidate Experience haben. Daraufhin erfolgte die Überprüfung der aufgestellten Hypothesen: H1: Je besser die Organisation des Bewerbungsgesprächs von Seiten des Unternehmens, desto positiver der Einfluss auf die Candidate Experience, H2: Je früher der Zeitpunkt des Erhaltens des Angebots, desto positiver fällt die Candidate Experience aus und H3: Je besser die Kommunikation zwischen Unternehmen und Bewerber vor dem ersten Arbeitstag, desto positiver der Einfluss auf die Candidate Experience. Diese wurden in Form von statistischen Auswertungsmethoden auf vermutete Zusammenhänge und ihre Richtigkeit untersucht.Die Hypothesen konnten den positiven Zusammenhang der drei Kategorien mit der Candidate Experience bestätigen. In der qualitativen Analyse wurden die jeweiligen Kommentare der Bewerber auf die Rubriken verteilt und auf negative oder positive Äußerungen analysiert. Die qualitative Analyse bestätigte die Ergebnisse der quantitativen Analyse. Arbeitgeber, die ihr unternehmenseigenes Candidate Experience Management verbessern wollen, sollten demnach insbesondere auf die Verbesserung in diesem Bereich achten.
  • This thesis deals with the influencing factors of the individual experience of applicants during the recruiting process. The research question: "How can the candidate experience be improved along the recruiting process?" is investigated in the form of an extensive literature research and the implementation of a customer survey, directed at already successfully hired persons in the company ZF Friedrichshafen AG. Within the scope of this research, a quantitative and qualitative analysis was conducted. Within the quantitative analysis, the information provided by the applicants was compared with the Candidate Experience of ZF in cross tables in order to find out the influence of the respective categories on the Candidate Experience. The analysis indicated that the organization of the interview, the time frame in which candidates receive an offer, and the communication with local HR prior to the start have a particular impact on the direction of the Candidate Experience. The hypotheses were then tested: H1: The better the organization of the interview on the part of the company, the more positive the influence on the Candidate Experience, H2: The earlier the time of receiving the offer, the more positive the Candidate Experience, and H3: The better the communication between the company and the candidate before the first day of work, the more positive the influence on the Candidate Experience. These were examined for presumed correlations and their correctness in the form of statistical evaluation methods. The hypotheses were able to validate the positive correlation of the three categories with the Candidate Experience. In the qualitative analysis, the applicants' respective comments were distributed among the categories and analyzed for negative or positive statements. The qualitative analysis confirmed the results of the quantitative analysis. Employers who want to improve their company's own Candidate Experience Management should therefore pay particular attention to improvement in this area.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Katharina Saveloff
Advisor:Melanie Seemann
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2023
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Release Date:2023/01/11
Tag:Candidate Experience; Candidate Experience Management; Human Resources; Recruiting
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Human Resource Management
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt