Die potenziellen, langfristigen Wachstumstreiber der angolanischen Wirtschaft - eine Analyse anhand des neoklassischen Solow Modells

  • Im Rahmen dieser Bachelorarbeit sollen die potenziellen zukünftigen Determinanten des Wirtschaftswachstums der angolanischen Wirtschaft ausgearbeitet werden. Als Grundlage hierfür dient das als in der volkswirtschaftlichen Literatur bekannte neoklassische Solow Modell. Anhand dieses Modells soll zunächst definiert werden wie das Wirtschaftswachstum gemessen wird. Anhand dieses Modells wird zudem auch deutlich, welche Faktoren langfristig in einer Volkswirtschaft zu Wirtschaftswachstum führen. Im zweiten Teil der Arbeit wird anschließend untersucht, welche Faktoren in der heute erfolgreichen mauritischen Volkswirtschaft zum lang anhaltenden Wirtschaftswachstum geführt haben. Die empirische Studie, anhand derer diese Faktoren ermittelt wurden, basiert ebenfalls auf das Solow Modell. Das Wachstum der mauritischen Volkswirtschaft dient dann als Vorbild für die angolanische Wirtschaft. Die Auswertung der Daten zeigt, dass für Angola in den Bereichen der Diversifizierung, Humankapitalbildung und dem technologischen Fortschritt noch viel Verbesserungspotenzial besteht.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ludmilson Dos Santos
Advisor:Marc Peter Radke
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2018/08/31
Release Date:2018/09/14
Tag:Angola; Neoklassisches Solow Modell; Wirtschaftswachstum
Pagenumber:56
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Economics
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG