Mitarbeitermotivation im persönlichen Verkauf durch monetäre Anreize am Beispiel der Sportartikelbranche

Employee motivation in personal sales through monetary incentives based on the example of the sporting goods industry

  • Die Sportartikelbranche ist eine extrem dynamische Branche, seit Jahren durch enormes Wachstum und nahezu unerschöpfliches Potential geprägt. Für den Kunden ist der stationäre Handel nach wie vor die erste Anlaufstelle und somit spielen persönliche Verkäufer in dieser Branche eine besondere Rolle und benötigen wie andere Fachkräfte Motivation. Diese Arbeit zeigt, dass allein monetäre Anreize kein taugliches Mittel sind um die Motivation dieser Mitarbeitenden positiv zu beeinflussen. Durch die Auswertung von Expertengesprächen, sowie einer großzahligen Mitarbeiterbefragung wird deutlich, dass rein monetäre Anreize eine Vielzahl an negativen Auswirkungen mit sich bringen. Diese Auswirkungen werden dargelegt und auch quantifiziert. Am Ende ergibt sich eine Übereinstimmung mit anderen Untersuchungen und Studien. Es kann das Fazit gezogen werden, dass es zusätzlich immer auch der Mittel der intrinsischen Motivation bedarf um Mitarbeitende zur vollen Entfaltung ihrer Leistungsfähigkeit zu bewegen.
  • The sporting goods industry is an extremely dynamic sector which has been influenced by enormous growth and nearly inexhaustible potential over the years. Stationary trade remains the first port of call for customers, entailing high importance of personal sales assistants and their motivation. The present work shows, that monetary incentives don't suffice to positively influence the employees' motivation. An extensive employee survey as well as the analysis of discussions with experts even demonstrate negative repercussions of monetary incentives. These repercussions are presented and quantified in the present work. It becomes obvious, that there exists an accordance with previously conducted surveys and studies. It can be concluded, that the stimulation of motivation, besides monetary incentives, also requires drivers of intrinsic motivation. Being offered both, employees can be spurred to completely achieve their potential.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Laureen Kuhn
Advisor:Lars Binckebanck
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2018/02/28
Release Date:2018/03/08
Tag:Mitarbeitermotivation; Sportartikelbranche
Pagenumber:83
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Andere/Other
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG