Ethnic Marketing Using Confectionery for Consumers of Turkish Origin Under the Age of 45 in Germany

  • This bachelor thesis presents marketing strategies for the targeted address of consumers of Turkish origin between the age of 15 to under 45 by confectionery manufacturers in Germany. Both primary and secondary data are consulted to fulfill the objective of the thesis. This contribution combines the marketing instruments of ethnic marketing, the target group specifics and the product modification options for confectionery with the findings of an empirical study conducted by the author to examine the group’s consumer behavior for confectionery, to deliver an adjusted marketing mix for the forenamed target audience. This thesis determines the target group’s considerable potential for confectionery companies in Germany by confirming the group’s effectiveness for market segmentation through specific tests of Pires and Stanton (2005) and suitability for efficient ethnic marketing through the analysis method of Gerpott and Bicak (2015). With the help of the culture-boundedness theory, the limited compliance of currently proffered confectionery items with the culture of the target group is evidenced, and solid product modification options are presented for the application by confectionery manufacturers in Germany. The findings of the previously mentioned empirical study reveal the high demand for special “Turkish” product variants and provide a broad range of valuable insights for an efficient implementation of strategies regarding the product, price, distribution, and promotion policy of confectionery companies in Germany.
  • Die vorliegende Bachelorarbeit präsentiert Marketingstrategien für die zielgerichtete Ansprache der türkischstämmigen Konsumenten von 15 bis unter 45 Jahren durch Süßwarenhersteller in Deutschland. Sowohl Primär- als auch Sekundärdaten wurden für die Erfüllung der obigen Zielsetzung der Thesis herangezogen. Dieser Beitrag verbindet Marketinginstrumente des Ethno-Marketings, die Besonderheiten der Zielgruppe und die Produktveränderungsmaßnahmen für Süßwaren mit den Ergebnissen einer selbst durchgeführten empirischen Studie zur Analyse des Konsumverhaltens der Zielgruppe für Süßwaren, um einen kulturell angepassten Marketing-Mix für die zuvor genannte Zielgruppe zu liefern. Diese Thesis zeigt das beachtliche Potenzial der Zielgruppe für Süßwarenhersteller in Deutschland auf, indem die Effektivität der Gruppe für die Marktsegmentierung mittels entsprechender Tests von Pires und Stanton (2005) und die Eignung für ein effizientes Ethno-Marketing mittels des Analyseverfahrens von Gerpott und Bicak (2015) belegt werden. Mithilfe der Theorie der Kulturabhängigkeit von Produkten wird die eingeschränkte Eignung aktueller Süßwaren mit der Kultur der Zielgruppe aufgezeigt und konkrete Optionen der Produktveränderung für die Umsetzung durch Süßwarenhersteller in Deutschland vorgestellt. Die Ergebnisse der zuvor genannten empirischen Studie offenbaren eine starke Nachfrage nach „Türkischen“ Produktvarianten und liefern ein weites Spektrum an wertvollen Erkenntnissen für eine effiziente Umsetzung von Strategien hinsichtlich der Produkt-, Preis-, Distributions- und Promotionspolitik der Süßwarenhersteller in Deutschland.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ramazan Cetin
Advisor:Nikola Hale
Document Type:Bachelor Thesis
Language:English
Year of Completion:2017
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2017/02/28
Release Date:2017/03/01
Pagenumber:125
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Marketing
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG