Fertigungsleichtbau in Faserverbundbauweise für Serienanwendungen

  • Diese Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit zwei Themen: die Steigerung der Komplexität eines Bauteils und Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Nachdem der Stand der Technik von Leichtbau im Allgemeinen und Faserverbundkunststoffen erläutert wurde, wird das neu entwickelte Pull-Press Verfahren erklärt. Mittels dieses Herstellprozesses können komplexe Sandwichbauteile produziert werden. Ziel dieser Thesis ist es, das Pull-Press Verfahren dahingehend zu optimieren, dass möglichst komplexe Verbundbauteile hergestellt werden können. Bevor über mehrere Komplexitätsstufen hinweg die zu testenden Bauteil-Geometrien definiert werden, wird ein Anforderungsprofil erstellt. Es folgen Werkzeugkonzepte für die Herstellung der Bauteile. Des Weiteren geht es in dieser Arbeit um die Wirtschaftlichkeit dieses Verfahrens. Es werden die Herstellkosten für ein Beispielteil mit Rohacell-Kern mit denen des RTM-Verfahrens verglichen. Hier wird auf die Aspekte Materialkosten und Bauteilgewicht, die Investitionskosten sowie die prozessunabhängigen und prozessabhängigen Werte eingegangen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Marleen Stoll
Advisor:Volker Bucher
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Year of first Publication:2015
Release Date:2015/11/26
Tag:Leichtbau; Pull-Press; RTM; Rohacell; Sandwichbauweise
Degree Program:IEB - International Engineering