The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 6 of 10
Back to Result List

Carbon Accounting Am Beispiel der Holle baby food AG

  • Die heutige globale Umweltproblematik ist ein Phänomen, welches in unserer Gesellschaft zunehmend eine zentrale Rolle spielt. Aufgrund der Bedrohung der Lebenssicherheit, der Lebensmittelversorgung sowie der Ressourcenknappheit auf unserem Planeten, ist es notwendig die Herausforderungen des Klimawandels zu bewältigen. Unternehmen stehen hierbei als Mitverursacher ebenso in der Verantwortung dieser Problematik. Ihr Beitrag zum Klimaschutz trägt zu einer wichtigen positiven Entwicklung bei. Wie kann ein Unternehmen der Verantwortung für die Bewältigung des Klimawandels nachkommen? Was wird dafür benötigt? Die vorliegende Arbeit analysiert im ersten Schritt die Anwendung des Systems des Carbon Accountings für eine Unternehmung und legt einen speziellen Fokus auf die Methode der freiwilligen Kompensation. Hierzu werden Kriterien untersucht, welche für die Auswahl eines qualitativen Klimaschutzprojektes entscheidend sind. Abschließend wird am Beispiel des Schweizer Unternehmens Holle baby food AG ein regionales Klimaschutzprojekt, welches in das bestehende Kompensationsportfolio aufgenommen werden soll, analysiert und bewertet. Die Methodik dieser Arbeit basiert auf theoretischen Konzeptionen, woraus anschließend Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Die Herangehensweise und Gegebenheiten eines Unternehmens spielen bei der Anwendung des Carbon Accountings sowie der freiwilligen Kompensation eine entscheidende Rolle. Aufgrund nicht eindeutig definierter gesetzlicher Regelungen im Bereich der freiwilligen Kompensation wird Unternehmen empfohlen, sich an folgenden Kriterien zu orientieren: Zusätzlichkeit, Vermeidung von Doppelzählung, Standards und Zertifizierungen, Preise, soziale sowie nachhaltige Aspekte und Transparenz. Das regionale Kompensationsprojekt der Holle baby food AG erfüllt diese Kriterien. Dennoch ist es unabdingbar wichtig, dass sich das Unternehmen darüber hinaus mit der konkreten Minderung und Vermeidung der Treibhausgase im eigenen Wertschöpfungsprozess beschäftigt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michelle Perez Vasquez
Advisor:Frank Kramer
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2020/02/26
Release Date:2020/03/24
Tag:CO2-Bilanz; Carbon Accounting; Freiwilliger Kompensationsmarkt; Kompensation; Treibhausgasemissionen; Umweltbelastung
Pagenumber:71
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Andere/Other
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG