Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 5049
Back to Result List

Invesitionsbewertung und Realisationsentscheidung unter Berücksichtigung eines begrenzten Budget am Praktischen Beispiel der STO SE & Co. KGaA

Investment evaluation and realization decision in consideration of a limited budget on a practical example of STO SE & Co. KGaA

  • Der Investitionsprozess stellt einen wesentlichen operativen Bestandteil zur Zielerreichung der Unternehmensstrategie dar. Durch das Tätigen von Investitionen kann eine nachhaltige Wertsteigerung, ein langfristiges Wachstum oder die Sicherung des Unternehmens in Bezug auf den Wettbewerb gewährleistet werden. Das zentrale Problem besteht jedoch darin, die richtige Wahl der Investition zu treffen und vor allem unter Berücksichtigung eines begrenzt zur Verfügung stehenden Budgets einen effizienten Einsatz der finanziellen Mittel sicherzustellen. Anhand theoretischer Grundlagen der Investitionsrechnung wurde in Bezug auf den Bauchemie-Konzern Sto SE & Co. KGaA ein Investitionsprozess erarbeitet, welchem es ermöglicht, Investitionen zunächst zu kategorisieren und diese anschließend anhand ihrer quantitativen sowie qualitativen Nutzen zu bewerten, um letzten Endes eine objektive Grundlage für die Realisationsentscheidung zu schaffen. Die Bewertung umfasst dabei modifizierte Formen der klassischen Investitionsrechnungen, die Nutzwertanalyse hinsichtlich der qualitativen Eigenschaften sowie die Einführung eines Risiko-Managements. Mittels Outranking-Verfahrens werden die Investitionen einer Kategorie in Bezug auf die ermittelten Kennzahlen miteinander verglichen und unter der Berücksichtigung der Unternehmensstrategie der Sto SE & Co. KGaA selektiert. Die Selektion des Outranking-Verfahrens erfolgt in Form einer Rangfolge, welche die Investitionen in Bezug auf ihre Vorteilhaftigkeit filtert. Das Unternehmen erhält dadurch eine sachliche Darstellung der sinnvollsten Investitionen, wodurch der Entscheidungsprozess, auch im Falle eines begrenzten Budgets, aktiv unterstützt wird.
  • The investment process represents an essential operational component for achieving the goals of the corporate strategy. By making investments, a sustainable increase in value, long-term growth, or the assurance of the company in relation to the competition can be guaranteed. However, the central problem is to make the right investment choice and, above all, to ensure that the financial resources are used efficiently, especially in case of a limited budget. Using the theoretical principles of the investment calculation, an investment process was developed for the construction chemicals group Sto SE & Co. KGaA that allows the categorization as well as the quantitative and qualitative evaluation to ensure an objective decision basis towards the implementation of investment alternatives. The evaluation includes modified forms of the classic investment calculations, the utility analysis regarding the qualitative characteristics and the establishment of a risk management. Using an outranking method, the investments in a category are compared with one another in relation to the key figures determined and selected considering the corporate strategy of Sto SE & Co. KGaA. The selection of the outranking method is conducted in form of a ranking which arranges the investments in terms of their advantageousness. This gives the company a factual presentation of the most appropriate investments, which actively supports the decision-making process, even in the case of a limited budget.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jean-Pierre Harrer
Advisor:Rütger Conzelmann
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2021
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2021/02/28
Release Date:2021/07/29
Tag:Budgetierung; Investitionsbewertung; Realisationsentscheidung
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Finance & Accounting
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG