• search hit 1 of 1
Back to Result List

Auswirkungen befristeter Beschäftigungsverhältnisse auf die Arbeitsleistung

  • Aufgrund von wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen kommt es zu einer Zunahme von flexiblen Beschäftigungsverhältnissen. Bedingt durch die Globalisierung und dem daraus resultierenden hohen Anpassungs- und Wettbewerbsdruck, versuchen Unternehmen durch befristete Arbeitsverträge eine optimale Personalauslastung zu erreichen, um dadurch Kosten zu sparen und saisonale Schwankungen ausgleichen zu können. Angesichts neuer Beschäftigungsregelungen kommt es ebenfalls zu einer Veränderung der Beschäftigungsbeziehung. Basierend auf theoretisch und empirisch fundierten Studien, wurden in dieser Arbeit die Hypothesen aufgestellt, dass atypische Beschäftigungsverhältnisse sich negativ auf die Arbeitsleistung ausüben, sowie eine Abnahme des Commitments und der Identifikation hervorrufen. Vor diesem Hintergrund wurde eine Fallstudie im Bereich Kabine der Deutschen Lufthansa AG durchgeführt, um die Hypothesen zu überprüfen. Diese Untersuchung wurde mittels einer Onlinebefragung beim Kabinenpersonal getätigt, in der befristete wie auch unbefristete Flugbegleiter befragt wurden. Die Ergebnisse dieser Studie ließen jedoch im Betrachtungszeitraum keine signifikanten Zusammenhänge bezüglich negativer Auswirkungen von befristeten Arbeitsverhältnissen erkennen. Da es in der Airline Industrie noch wenig veröffentlichte Studien zu dieser Thematik gibt, soll diese wissenschaftliche Arbeit dazu anregen, weitere zukunftsorientierte Forschungen in diesem Bereich zu betreiben.
  • Because of economic, technical and socio-political developments, there is an increase of flexible employment. Due to globalization and the resulting high adaptability and competitive pressure, companies are trying to achieve optimal staff utilization through fixed-term contracts. Thereby companies are saving costs and are able to compensate seasonal peaks. Given new employment regulations, it also comes to a change in the employment relationship. Based on theoretical and empirically established studies, assumptions were made that atypical employment exert a negative impact on work performance, and cause a decrease of commitment and identification. To verify the hypotheses a case study in the field of cabin staff of Deutsche Lufthansa AG was carried out. This study was done by using an online survey where temporary as well as permanent flight attendants were questioned. The results of this study, however, have seen no significant correlations with respect to the negative impact of temporary employment. Since there have been just a few published studies in the airline industry on this subject, this scientific work shall encourage to investigate in this area for forward research.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Julia Isabell Storz
Advisor:Armin Trost
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Furtwangen
Date of final exam:2016/08/31
Release Date:2016/09/07
Tag:Arbeitsleistung; Befristete Arbeitsverhältnisse; Commitment; Identifikation
Degree Program:IBW - Internationale Betriebswirtschaft
Functional area:Human Resource Management
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG