• search hit 1 of 1
Back to Result List

Requalifizierung des Volumenstroms durch ein Druckausgleichselement an einem Radarsensor

  • Mit der vorliegenden Bachelorarbeit soll die Auslegung des Druckausgleichselements, das in einem Radarsensor der Firma Continental verbaut ist, untersucht werden. Durch Höhenänderungen entstehen Druckdifferenzen zwischen der Umgebung und dem Sensor. Wird diese Druckdifferenz nicht vollständig über das Druckausgleichselement ausgeglichen, kann durch einen Unterdruck Wasser über die Kabelschnittstelle in den Sensor angesaugt werden. Dadurch kann es zu einem Kurzschluss oder zu Fehlfunktionen beim Radarsensor kommen. Eine spezielle Messvorrichtung wurde konstruiert, um eine Passfahrt zu simulieren. Hierfür wurde ein Umgebungsdruck in einem Behälter erzeugt, und darin wurde der Innendruck des Sensors gemessen. Ein entsprechendes Berechnungsmodell wurde zusätzlich erstellt, um die Druckdifferenz im Sensor zu berechnen. Zusätzlich wurde die Durchlässigkeit der Kabelschnittstelle untersucht. Durch das Berechnungsmodell und verschiedene Messungen kann ausgeschlossen werden, dass bei einer Passfahrt Wasser über die Kabelschnittstelle in den Sensor gesaugt wird. Ein Gasaustausch an der Kabelschnittstelle kann jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Markus Thai
Advisor:Kirstin Tschan
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Year of first Publication:2015
Release Date:2015/11/26
Tag:Druckausgleich
Degree Program:IEB - International Engineering