Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Wie Corona die Hochschullehre verändert : Erfahrungen und Gedanken aus der Krise zum zukünftigen Einsatz von eLearning

  • Die Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sahen sich durch die Covid-19-Pandemie im Frühjahr 2020 gezwungen, auf traditionelle Präsenzlehre temporär zu verzichten und innerhalb kürzester Zeit auf Online-Lehre umzustellen. Erstmalig in der Hochschulgeschichte mussten sich alle Institutionen, alle Lehrenden und auch alle Studierenden gleichzeitig mit den damit einhergehenden digitalen Lehrformen und -technologien auseinandersetzen. Dieses Buch dokumentiert zum einen, wie die Hochschulen und die Lehrenden auf die Herausforderungen des Corona-Sommersemesters reagierten. Zum anderen wird diskutiert, wie diese Entwicklungen dauerhaft die Lehre an Hochschulen verändern könnten.Es sind dabei bewusst vielfältige und unterschiedliche Blickwinkel in den einzelnen Beiträgen vertreten. Die Perspektive der Hochschulverwaltungen, von zentralen Support-Einrichtungen sowie die Sichtweise von Lehrenden und Studierenden. Die grundlegende Zielsetzung des Buches besteht darin, die umfassenden Erfahrungen, die in der Corona-Krise gemacht wurden, als Chance aufzuarbeiten, um daraus verbesserte Ansätze für die zukünftige Hochschullehre zu entwickeln.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-32609-8
ISBN:978-3-658-32609-8
Publisher:Springer Gabler
Place of publication:Wiesbaden
Editor:Ullrich Dittler, Christian Kreidl
Document Type:Book
Opac ID:Im Katalog der Hochschule Furtwangen ansehen
Language:German
Year of Completion:2021
Release Date:2021/02/02
Tag:Corona; E-Learning
Pagenumber:421
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG