Stereoskope HD-Produktion: Grundlagen, Konzepte, Testergebnisse

  • Dieser Arbeitsbericht bündelt: 1. Nochmals die grundlegenden biologischen Aspekte und Grenzen der räumlichen Wahrnehmung von Menschen, 2. zeigt die historische Entwicklung der stereoskopischen Medien vom 18. Jahrhundert bis heute auf, 3. präsentiert eigenentwickelte technische Lösungsansätze für eine hochqualitative, stereoskopische HD-Videoproduktion, 4. beschreibt detailliert die Veränderungen, welche sich im gesamten Erstellungsprozess von der Planung bis zur Realisation ergeben und 5. versucht, gezielt Gestaltungsregeln für eine verstärkte, filmische Immersion herauszuarbeiten.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:bsz:fn1-opus4-23794
ISBN:3-9810384-6-0
Parent Title (German):Schriftenreihe Fakultät Digitale Medien 5
Publisher:Fakultät Digitale Medien Hochschule Furtwangen
Place of publication:Furtwangen
Editor:Nikolaus Hottong, Dominik Lesik
Document Type:Working Paper
Opac ID:Im Katalog der Hochschule Furtwangen ansehen
Language:German
Year of Completion:2009
Release Date:2017/08/29
Pagenumber:241
Open Access:Frei verfügbar
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG